Voll im Trend: Junge Juristen wollen Todesstrafe und Folter

von Stefan Maier

Sexualdelikte und Morde härter bestrafen? Knapp ein Drittel der Jurastudenten scheint hier tatsächlich die Todesstrafe als angemessen anzusehen. Diese und weitere Ansichten gehen aus einer interessanten Studie des Strafrechtsprofessors Franz Streng hervor.

Seit 1989 befragt dieser regelmäßig die Besucher seiner Vorlesung mittels eines anonymisierten Fragebogens nach deren Empfindungen bezüglich eines angemessenen Strafmaßes. Das Ergebnis dieser Befragung hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert.

Zu Beginn der Befragung forderten die Studenten für das Fallbeispiel „Totschlag im Affekt im Rahmen einer Trennung“ eine Haft von 6 Jahren, während das Ergebnis 2012 auf 9,5 Jahre angestiegen ist ...

Zum vollständigen Artikel


  • Studie: Junge Juristen wollen härtere Strafen

    lto.de - 43 Leser, 174 Tweets - Todesstrafe, Folter - Jurastudenten fordern heute deutlich längere und härtere Strafen als noch vor 25 Jahren – obwohl sie sich subjektiv sicherer fühlen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK