Graphic Recording – auch etwas für juristische Veranstaltungen?

von Nicola Pridik

Gespräche zu protokollieren und wichtige Veranstaltungen zu dokumentieren, ist im Berufsleben eine Selbstverständlichkeit – auch für Juristen. Eine inspirierende Informationsquelle sind derartige Aufzeichnungen allerdings meist nicht. Aus gutem Grund verschwinden sie nicht selten ungelesen in Aktenordnern. Anders ist dies bei den visuellen Protokollen, die sog. Graphic Recorder anfertigen. Sie sind nicht nur ein Gewinn für die Veranstaltung selbst, sondern wirken auch darüber hinaus. Wie Graphic Recording genau funktioniert und für welche Veranstaltungen es sich eignet, weiß Matthias Schwert aus München.

Herr Schwert, was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Graphic Recording?

Graphic Recording ist ein großformatiges Wandbild, das live während einer Veranstaltung angefertigt wird. Aufgabe des Graphic Recorders ist es, dem Vortrag bzw. der Diskussion zu folgen, herauszufiltern, was wichtig ist, und die herausgefilterten Aussagen in Bilder, Zeichen, Formen und Schlagwörter zu übersetzen. So entsteht auf einer bis zu 5 Meter langen Papierbahn ein visuelles Protokoll der Veranstaltung.

Wie muss man sich das praktisch vorstellen: Steht der Graphic Recorder dann neben dem Moderator oder Vortragenden an der (Moderations-)Wand und zeichnet in Windeseile mit?

Ja, genau. Soll ein Vortrag dokumentiert werden, steht der Graphic Recorder meist an der Seite oder auch weiter entfernt vom Vortragenden. Das hängt natürlich auch immer von den räumlichen Gegebenheiten ab. Meist wird eine Papierbahn an einer sog. Metaplanwand oder einem extra dafür angefertigten Gestell montiert. Es ist aber auch möglich, sie einfach an die plane Wand zu kleben.

Was genau wird visualisiert?

Vor allem werden die wichtigen Inhalte und Statements in Bilder umgesetzt. Stimmungen und Schwingungen finden aber auch ihren Weg ins Bild ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK