Ohne Schlips und Kragen

Der lügende Versicherungsjurist

Es gibt Verfahren, die verdienen nicht nur Beachtung, sie verdienen auch einen Namen. Demnächst beginnt eine Serie über das Potenz-Verfahren, andere nennen es Pillen-verfahren, heute kümmern wir uns aber um das Krawatten-Verfahren.

Parkverstöße, unziemliche Bekleidung, Suggestivanklagen, Verlobungen, platt lügende Zeugen, es kommt zusammen, was zusammen gehört.

Am dritten Verhandlungstag ein Zeuge, der bis heute vermutlich immer noch hofft glaubt, dass man ihn beim Lügen nicht erwischt hat.

Eloquent, (aus)gebildet, selbstbewusst, von sich selbst überzeugt. Volljurist, aufstrebend in einer ziemlich großen Versicherungsgruppe, die ihren Mitarbeitern auch mal Besuche in einschlägigen Etablissements bezahlt, zum Zeitpunkt seiner verfahrensrelevanten Aktivitäten Assistent der Geschäftsleitung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK