„BOSS STAR“ ist verwechselungsfähig mit Wortmarke „BOSS“

Das Bundespatentgericht (BPatG) hat mit seinem Beschluss vom 05.08.14 unter dem Az. 27 W (pat) 52/13 entschieden, dass eine Wort- und Bildmarke, die einzelne Komponenten enthält, welche an eine bekannte Marke erinnern, nicht bestehen bleiben könne.Damit wies das Gericht die Beschwerde des Markeninhabers gegen einen Beschluss der Vorinstanz zurück, der die Löschung ei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK