Jugendliche geben geraubtes Handy zurück – zu altmodisch

von Mirko Laudon

Eine kurze Nachricht aus der Rubrik „Dumm gelaufen“.

Weil es ihnen zu altmodisch war, haben drei Jugendliche in Berlin-Reinickendorf ein geraubtes Handy dem Opfer wieder zurückgegeben. Sie hatten am frühen Mittwochmorgen am U-Bahnhof Franz-Neumann-Platz einen 18-Jährigen überfallen, sein Handy und seine Geldbörse verlangt, wie die Polizei mitteilte. Das Telefon gaben gaben sie ihm zurück — und flüchteten. Blöd nur, dass der 18-Jährige das zurückgegebene Handy unverzüglich für ei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK