Den Vogel abgeschossen

von Kai Behrens

Es wird ja gern über die Beratungsqualität gestritten. Dabei zeigen die Vertriebe mit dem Finger auf die Banken, die ja mitunter auch nicht besser beraten. Als wenn es über die eigenen Unzulänglichkeiten hinwegtäuschen könnte, jemanden gefunden zu haben, der auch schlechte Arbeit abliefert.

Nun zeigten die Westfälischen Nachrichten auf einen erstaunlichen Fall.

Ein Ban ...

Zum vollständigen Artikel


  • Berater verkauft Geldanlage mit 20 Jahren Laufzeit an todkranke Frau

    wn.de - 86 Leser, 4 Tweets - Obwohl sie 20 Jahre keinen Zugriff auf ihr Geld haben sollte, beteiligte sich eine schwer kranke 77-Jährige 2006 mit 25 000 Euro an einem Fonds. Ihr Geld sah sie nie wieder, sie verstarb vor zwei Jahren. Die Verbraucherzentrale kritisiert einen solchen Verkauf riskanter Finanzprodukte, die Sparkasse weist Kritik zurück.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK