76 Tage pro Jahr für das Lesen von AGB

Wer liest eigentlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), bevor er auf „Annehmen“ klickt? Eine Studie hat nun errechnet, dass es durchschnittlich 76 Tage im Jahr dauern würde, wenn wir alle Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen lesen würden, die uns in diesem Jahr im Alltag begegnen und von uns ohne nähere Prüfung akzeptiert werden.

Viele Bedingungstexte grenzen an eine Zumutung: 33.500 Worte benötigt etwa der Zahlungsdienstleister PayPal, um uns seine Nutzungsbedingungen, Datenschutzgrundsätze, Nutzungsrichtlinien, Käufer– und Verkäuferschutz nahe zu bringen. Damit ist dieses Vertragsstück länger als Shakespeares „Hamlet“ – und natürlich deutlich langweiliger.

In London wollte eine Organisation nun zeigen, wie sorglos Passanten mit Nutzungsbedingungen umgehen. Im Stadtzentrum stellten sie kostenloses WLAN bereit und ließen die Nutzer zuvor ihre Bedingungen akzeptieren ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK