Landgericht Kleve legt nicht geringe Menge der Neuen Psychoaktiven Substanz 4-Fluoramphetamin (4-FA) fest

Das Landgericht Kleve hat die nicht geringe Menge von 4-Fluoramphetamin (4-FA) bei 15 Gramm 4-Fluoramphetamin-Base festgelegt (Urteil vom 28. April 2014, 120 KLs – 103 Js 29/13 – 13/13 = BeckRS 2014, 09874). Darauf weist Detlev Schmidt in seinem lesenswerten Beitrag „Die Entwicklung des Betäubungsmittelstrafrechts bis Mitte 2014“ in der NJW 2014, S. 2995 ff. hin. Im konkreten Fall ging es um einen Angeklagten, der 42.000 Ecstasy-Tabletten, die u.a. 787 Gramm 4-Fluoramphetamin-Base enthielten, in die Bundesrepublik Deutschland eingeschmuggelt hatte. Das Landgericht Kleve verurteilte ihn zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren.

4-Fluoramphetamin wurde mit der 26. BtMÄndVO vom 20. Juli 2012 in das BtMG aufgenommen (s. dazu hier) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK