Kündigungsschutz? Kölner Haie entlassen den gesamten Trainerstab!

von Philip Stühler Walter

Eine Nachricht, die auch mich als bekanntermaßen leidenschaftlicher Fan der Kölner Haie am 10.10.2014 wie ein Donnerschlag getroffen hat, war der Rauswurf der gesamten sportlichen Leitung einschließlich Trainer Uwe Krupp und dem sportlichen Geschäftsführer Lance Nethery durch den Verein.

Unter den Fans kochten die Emotionen hoch: die Facebookseite des KEC erfuhr einen ausgemachten Shitstorm erster Güte, beim abendlichen kleinen Derby gegen die Krefeld Pinguine (Endstand ärgerlicherweise 0:1 [0:0-0:1-0:0] und damit die fünfte Liganiederlage in Folge), Transparente wurden entrollt, aus denen der Dank an Uwe Krupp und der Unmut gegenüber den Gesellschaftern des Vereins mehr als deutlich hervorgingen und beim Einlauf der Mannschaft wurden die Nachnamen der Spieler jeweils durch lautes Rufen des Namen "Krupp" ersetzt.

Als zumindest offizieller Grund musste die bemerkenswerte Serie an Niederlagen des amtierenden Vizemeisters KEC zum Saisonstart herhalten und der Umstand, dass die Gesellschafter es wohl der sportlichen Leitung nicht mehr zutrauen, die Haie in dieser Saison endlich mal wieder zur Meisterschaft zu führen. Im Übrigen wurde man in den diversen Pressestatements nicht müde, die herausragende Leistung insbesondere Uwe Krupps in den letzten drei Jahren zu loben, unter dessen Führung der Verein immerhin 2013 und 2014 ins Finale der Play Offs einzog und zunächst gegen Berlin und dieses Jahr gegen Ingolstadt Vizemeister wurde. Im Übrigen brodelt natürlich die Gerüchteküche, der ich mich hier allerdings nicht anschließen werde.

Als Fan bin ich natürlich immer noch geschockt, als Arbeitsrechtler habe ich allerdings eine Nacht über die Geschichte geschlafen und stelle ich mir die Frage, ob die gerade erst Geschassten hier nicht eine Kündigungsschutzklage erheben könnten und wenn ja, ob die Aussicht auf Erfolg hätten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK