Beschämend und befremdlich - ein Leser weniger

von Carsten R. Hoenig

Ich habe Post erhalten, von einem (ehemaligen?) Blogleser:

Hallo Herr Hoenig, bis jetzt gehörte ich zu den gerne lesenden Besuchern Ihres Blogs. Gestern oder heute morgen jedoch haben Sie ein Kunststück vollbracht, das mich in meiner Wahrnehmung Ihrer Person stark ändert. Sie haben den Kommentar des A[...], in dem er zurecht fragt ob er sich erinnert, dass in dem Beitrag [...], sowie meinen darunter liegenden Kommentar mit dem Hinweis auf [...] einfach entfernt. Ich finde es beschämend, dass ein Rechtsanwalt, der sich immer als der Verteidiger der Freiheit und als aktiver Gegner von Meinungsunterdrückung ausspricht, nicht den Schneid hat einen eigenen Fehler einzugestehen sondern stattdessen zum Mittel der aktiven Löschung greift. Natürlich gibt es kein Kommentarrecht bei Ihnen, das ist korrekt. Ich erwarte aber von einem guten Blogbetreiber, wenn er schon löscht, dass er den Schneid hat, mir kurz seine Beweggründe zu erklären. Und wenn Sie auf Ihrem Blog Dinge veröffentlichen, die [...], dann müssen Sie sich das halt anrechnen lassen. Einfach die Beiträge mit den Hinweisen darauf löschen finde ich als befremdlich ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK