Übereifrige Rechtsschutz

von Thomas Will

Normalerweise sind Rechtsschutzversicherungen recht zäh. Es wird entweder überhaupt nicht oder doch zumindest sehr langsam reagiert. Auf Faxe antwortet man zwei Wochen später per Mail etc.

Genau so begann auch das Verhältnis zu der Rechtsschutzversicherung einer Mandantin, die mich in einer Bußgeldsache beauftragt hat. Ich bat um Deckungszusage und es passierte erst einmal nichts. Also erinnerte ich ganz höflich nach angemessener Zeit an meine Deckungsanfrage. Eine Woche später geht vormittags eine Email ein. Von eben dieser Rechtsschutzversicherung. Im Anhang mein Erinnerungsschreiben. Man habe ein Fax von uns bekommen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK