Makler wollen gegen das "Bestellerprinzip" klagen

von Ralf Mydlak

Nachdem sich die Koalition am 22.September 2014 auf neue Regelungen im Miet- und Wohnungsvermittlungsrecht geeinigt hat, hat der Maklerverband IVD Widerstand angekündigt.

Dieser richtet sich gegen das sogenannte Bestellerprinzip. War es bisher so, dass bei einer erfolgreichen Vermittlung einer Wohnung die Provision regelmäßig vom Mieter zu zahlen war, soll nunmehr der Vermieter grundsätzlich die Courtage zahlen. Nach § 2 Abs. 1a des Entwurfes soll der Wohnungsvermittler vom Wohnungssuchenden nur dann die Zahlung eines Entgelts verlangen dürfen, wenn de ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK