Gesund in Bayern: Arbeitsschutztag 2014

von Martin Lützeler

Die Bayern sind, dass muss der Rheinländer zugeben, in so manch einer Disziplin führend – auch im Arbeits- und Gesundheitsschutz: Das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration ist nicht nur einer der Treiber beim GDA-ORGAcheck, sondern hat zum Beispiel auch in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft das Gesundheitsschutz-Managementsystem OHRIS (Occupational Health & Risk Managementsystem) entwickelt.

Im Mittwoch hatte die Bayerische Gewerbeaufsicht zu ihrem Forum „Bayrischer Arbeitsschutztag 2014 – Arbeitsschutz zukunftssicher gestalten“ in die Residenz zu Würzburg eingeladen. Das Schloss, das zu den Hauptwerken des süddeutschen Barock zählt und zum Weltkulturerbe gehört, war prunkvoller Tagungsort für diese Veranstaltung.

Die Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Frau Emilia Müller, brachte den Ausgangspunkt für die Veranstaltung auf den Punkt: Betriebe mit einer guten Arbeitsschutzorganisation sind besser aufgestellt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK