Umgang mit dem Haustier nach der Scheidung

Wenn Eheleute sich scheiden lassen, ist Vieles zu regeln und Vieles auch gesetzlich geregelt, damit im Streitfall ein Gericht entscheiden kann, wer was beanspruchen kann. Aber wie steht es mit dem geliebten Haustier, mit welchem das Paar sein Leben geteilt hat? Und was, wenn beide "Bello" oder "Kitty" für sich beanspruchen? Eine eindeutige gesetzliche Regelung für Haustiere gibt es nicht. Gemäß § 90a BGB sind auf Tiere die für Sachen geltenden Vorschriften anzuwenden. Deshalb lehnen die Gerichte auch übereinstimmend eine analoge Anwendung des gemäß § 1684 BGB, der den Umgang getrennt lebender Eltern mit ihren Kindern regelt, ab ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK