Katholische Kirche will Grundordnung reformieren

Der Wandel der gesellschaftlichen Verhältnisse hat jetzt den Druck auf die katholische Kirche wohl zu groß werden lassen: Die Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse soll nach Medienberichten vom Wochenende bei nächster Gelegenheit auf der Bischofssynode reformiert werden. Entgegen kommen will die Kirche vor allem Arbeitnehmern, die nach (weltlicher) Scheidung ihrer Ehe erneut heiraten, obwohl sie kirchenrechtlich noch mit dem ersten Ehepartner verheiratet sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK