Anforderungen an die Mitteilung der Schwerbehinderung in einer Bewerbung

von Verena Fausten

Anforderungen an die Mitteilung der Schwerbehinderung in einer Bewerbung BAG, Urteil v. 18.09.2014 - 8 AZR 759/13 (PM 45/14)

Schwerbehinderte oder gleichgestellte Personen genießen in Bewerbungsverfahren einen besonderen Schutz. Dieser Schutz ergibt sich insbesondere aus der Vorschrift des § 81 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) bzw. der besonderen Einladungspflicht des § 82 S. 2 und 3 SGB IX für öffentliche Arbeitgeber, die schwerbehinderte Bewerber immer zu einem Vorstellungsgespräch einladen müssen, es sei denn, dass diesen die fachliche Eignung für die Besetzung der Stelle offensichtlich fehlt.

Das Bundesarbeitsgericht hatte nun über einen Fall zu entscheiden, in welchem der Bewerber weder im Anschreiben, noch im Lebenslauf Angaben zu einer bestehenden Schwerbehinderung machte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK