Die Datenwoche im Datenschutz (KW40 2014)

von Sebastian Kraska

[IITR - 5.10.14] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Peter Thiel: Facebook als deutsches Unternehmen >>> USA: Einreisekontrollen an Flughäfen in befreundeten Nationen >>> US Senate bill aims to limit access to emails stored abroad >>> NSA lizenziert ihre Software an US-Firmen >>> Streifenpolizisten mit Schulterkameras >>> Studie: Marketing-Teams am besten geeignet für Erkenntnisse aus Datenflut >>> Datenschutz und Datensicherheit in der Rechstanwaltskanzlei >>> Weitergabe deutscher Daten an NSA).

Samstag, 27. September 2014,

Konkurrenz ist nur was für Verlierer: Bei einem Besuch in seiner deutschen Heimat verbreitet Silicon-Valley-Milliardär Peter Thiel provokante Thesen – und spekuliert, wie es Facebook als deutschem Unternehmen ergangen wäre. Spiegel.de…

***

Montag, 28. September 2014

Die USA wollen ihre vergleichsweise strengen Einreisekontrollen an Flughäfen in befreundeten Nationen vorverlagern. Ein offizielles Plazet des Bundesinnenministerium für diese Praxis hierzulande steht noch aus, angeblich haben noch nicht einmal offizielle Beratungen stattgefunden. Trotzdem laufen bereits erste Tests, die bei Fluglinien und Datenschützern zu Unmut führen: Es ist die Rede davon, dass die im Probebetrieb eingesetzten US-Grenzschützer hierzulande ihre Kompetenzen systematisch überschreiten. Heise.de…

***

Dienstag, 30. September 2014

New US Senate bill aims to limit access to emails stored abroad. (…) The new bill, called the Law Enforcement Access to Data Stored Abroad (LEADS) Act, aims to amend the Electronic Communications Privacy Act to authorize the use of search warrants extraterritorially, only where the government wants to obtain the contents of electronic communications belonging to a U ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK