European Real Estate GmbH & Co. Nr. 1 KG: Commerzbank muss Anlegerin vollen Schadenersatz zahlen

European Real Estate GmbH & Co. Nr. 1 KG: Commerzbank muss Anlegerin vollen Schadenersatz zahlen

Die Commerzbank klärte eine Anlegerin nicht ordnungsgemäß über die Risiken des Immobilienfonds European Real Estate GmbH & Co. Nr. 1 KG auf. Insbesondere verschwieg sie ihr Provisionsinteresse. Sie muss deshalb vollen Schadenersatz leisten, entschied das Landgericht Essen.

Das Landgericht Essen hat die Commerzbank wegen Falschberatung zur Leistung von Schadenersatz verurteilt. Eine Anlegerin wollte ihr Geld in eine sichere Anlage investieren. Die Commerzbank empfahl ihr daraufhin den geschlossenen Immobilienfonds European Real Estate GmbH & Co. Nr. 1 KG. Die Fondsgesellschaft beteilige sich europaweit an mehreren Immobilienfonds, so die Commerzbank.

Was die Bank verschwieg: Zu diesem Zeitpunkt standen weder die Fonds noch die Immobilien, in die investiert werden sollte, fest ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK