ARD-Selbstkritik: Gewogen und für zu leicht befunden

Der Chefredakteur von ARD-aktuell hatte im Tagesschau-Blog auf die Kritik an der Ukraine-Krise reagiert. Diplomatisch hat er sich einerseits vor seine Leute gestellt, andererseits Besserung gelobt. Den Kommentaren von Albrecht Müller (Nachdenkseite) und Malte Danilijuk (Telepolis) habe ich nichts hinzuzufügen.

Gestern nun haben sich die Tagesthemen für eine falsche Berichterstattung entschuldigt. So hatten die Tagesthemen am 20.05.2014 den Mord an zwei Menschen den “prorussischen Separatisten” angelastet, obwohl die Täter ukrainischen Freiwilligen-Bataillon zuzurechnen sind ...

Zum vollständigen Artikel

Tagesthemen - Entschuldigung für fehlerhaften Ukraine-Beitrag [01.10.2014]

Thomas Roth entschuldigt sich für eine Falschinformation in einem Tagesthemen-Beitrag vom 30.05.2014. Während im Tagesschau-Blog erwähnt wird, dass ein Zuschauer sich gemeldet habe, erweckt die Entschuldigung on Air den Eindruck, man habe den Fehler selbst entdeckt. Siehe auch: http://blog.tagesschau.de/2014/10/01/noch-einmal-ukraine-berichterstattung Quelle: DVB-S


Tagesthemen 20.05.2014 - 10.000 Menschen? Die Presse Lügt!

tagesthemen 20.05.2014 - Die Presse Lügt! 20. Mai Donbass Arena 300 Personen zur Unterstützung :) ARD: krasse Manipulation bei Ukraine-Beitrag: http://www.mmnews.de/index.php/politik/18486-ard-krasse



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK