Abfindungsvergleich für minderjähriges Kind genehmigungspflichtig?

von Melanie Kamper

Was viele Eltern nicht wissen: Die gesetzliche Vertretungsmacht für ihr minderjähriges Kind ist beschränkt, eine Beschränkung, die der Sicherheit des Kindesvermögens dient. Bei Abschluss besonders wichtiger Rechtsgeschäfte kann also die Genehmigung des Familiengerichts erforderlich sein.

Melanie Kamper, Rechtsanwältin für Unfallopfer

In einem aktuellen Fall wurde unser minderjähriger Mandant bei einem Autounfall schwer verletzt. Fahrer und damit auch Schädiger war der Vater.

Nach langwierigen Verhandlungen konnten wir mit der gegnerischen Versicherung einen Abfindungsvergleich über einen sehr hohen Entschädigungsbetrag schließen. Die Eltern als gesetzliche Vertreter genehmigten den Vergleich und unterschrieben die Abfindungserklärung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK