Bewertungsportal muss Arzt nicht löschen

Ein Arzt begehrte vom Betreiber eines Online-Bewertungsportals die Löschung seiner Daten inklusive der ihn betreffenden Bewertungen wegen Verletzung seines informationellen Selbstbestimmungsrechts. Da der Betreiber der Löschung nicht nachkam, bestritt der Arzt den Klageweg. Nachdem die beiden Vorinstanzen dem Anspruch des Arztes eine Absage erteilt hatten, musste sich der Bundesgerichtshof mit der Thematik befassen. Wie bereits die Vorinstanzen sah der Bundesgerichtshof keinen Anspruch des Arztes auf Löschung seiner Daten (BGH, Urteil v. 23.09.2014, Az. VI ZR 358/13) ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK