Rezension Zivilrecht: Rechtsmarkt in Deutschland

von Dr. Benjamin Krenberger

Wegerich / Hartung (Hg.), Der Rechtsmarkt in Deutschland – Überblick, Analysen, Erkenntnisse, 1. Auflage, Frankfurter Allgemeine Buch 2014


Von Rechtsanwalt Andreas Ihns, Fachanwalt für Familienrecht, Lübeck



Der Rechtsanwalt Karl-Peter Winter veröffentlichte im Jahr 1989 das Buch „Der Rechtsanwaltsmarkt“ und bot damit, soweit ich es überblicke, erstmals eine Analyse des wirtschaftlichen Umfeldes deutscher Rechtsanwälte. Auf seinen Erkenntnissen aufbauend entwickelte er Szenarien und bewies damit einen beachtlichen Weitblick. Seither sind über 20 Jahre vergangen. Es sind inzwischen zahlreiche Abhandlungen über anwaltliches Marketing und die betriebswirtschaftliche Führung von Anwaltskanzleien erschienen. Mit den Strukturen des Rechtsdienstleistungsmarktes und den zukünftigen Trends beschäftigte sich allerdings erst wieder die im Sommer 2013 erschiene Zukunftsstudie des DAV „Der Rechtsdienstleistungsmarkt 2030“.


Unter der Federführung von Prof. Dr. Thomas Wegerich und Markus Hartung erschien nunmehr in erster Auflage das Buch „Der Rechtsmarkt in Deutschland“. Insgesamt 34 Autoren tragen ihre Erkenntnisse über den deutschen Rechtsmarkt in 33 Aufsätzen zusammen und bieten damit ein vielschichtiges Bild vom wirtschaftlichen Umfeld deutscher Rechtsanwälte. Die einzelnen Artikel sind den drei Kapiteln „Der Status quo“, „Best Practices“ und „Trends“ zugeordnet.


Im Kapitel „Der Status quo“ wird zunächst ein kurzer Abriss gegeben über die Entwicklung des Rechtsmarkts in den letzten 25 Jahren, den Rechtsmarkt „heute“ sowie der Segmentierung des Rechtsmarkts ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK