Rezension Zivilrecht: Vermeidbare Fehler im Notariat

von Dr. Benjamin Krenberger

Weingärtner, Vermeidbare Fehler im Notariat, 9. Auflage, Carl Heymanns 2014


Von RA, FA für Verkehrsrecht Sebastian Gutt, Helmstedt



Das vorliegende Werk richtet sich sowohl an den auf seine Bestellung zum Notariat wartenden Anwalt, als auch den amtierenden Notar und seine Mitarbeiter sowie richterliche Sachbearbeiter, kurzum an alle mit dem Notariat befasste Personen.


Der Autor, selbst ehemaliger Notarprüfer und Richter am LG a.D., will auf typische Fehler im Notariat hinweisen, damit der Notar diese in seiner Praxis von vornherein vermeiden kann. Das Werk ist aber nicht so aufgebaut, dass Fehler dargestellt und Lösungen angeboten werden. Vielmehr erläutert der Autor auf sehr angenehme Weise das Berufsrecht für Notare und geht hierbei insbesondere auf das BeurkG und die DONot ein. Dem Notaranwärter und Prüfling kann das Werk ans Herz gelegt werden, weil er mit ihm gut die Anwendung des BeurkG erlernen kann und zugleich auch noch auf typische Fehler hingewiesen wird.


Die Vorauflagen sind mir nicht bekannt. In der neunten Auflage jedenfalls – so steht es im Vorwort – sind von Weingärtnerbeispielsweise die Kommentierungen zu den Mitwirkungsverboten und zum Geldwäschegesetz aktualisiert worden. Auch Änderungen des BerukG und der DONot, um nur einige Beispiele zu nennen, wurden berücksichtigt.


Alle denkbaren Fehler können nicht abgehandelt werden, darauf weist der Autor auch hin. Gleichwohl werden die aus seiner Erfahrung heraus typischen Fehler abgehandelt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK