Rechtsstreit zu Facebook-Fanpages kommt vor das Bundesverwaltungsgericht

Die juristische Auseinandersetzung um Facebook-Fanpages geht in eine neue, entscheidende Runde. Wie das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) heute mitteilte, hat sich das ULD entschieden, gegen das Urteil des Schleswig-Holsteinischen Oberverwaltungsgerichts (OVG) zu Facebook-Fanpages in Revision zum Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) zu gehen.

Entscheidung des Oberverwaltungsgericht

Bekanntlich hatte das OVG am 04.09.2014 die Auffassung des Verwaltungsgerichts Schleswig bestätigt und entschieden, dass Betreiber von Facebook Fanpages nicht für etwaige Datenschutzverstöße von Facebook verantwortlich seien und damit einen jahrelangen Streit zwischen den Datenschützern und Facebook scheinbar beendet (Urteil hier in Volltext).

Doch die Kieler Behörde, die nicht zuletzt ob ihres publikumswirksamen Kampfes gegen Facebook bundesweite Berühmtheit erlangt hat, will sich nicht geschlagen geben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK