Rezension Öffentliches Recht: Hochschulkapazitätsrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Zimmerling / Brehm, Hochschulkapazitätsrecht, Band 2: Verfassungsrechtliche Grundlagen, 1. Auflage, Heymanns 2013


Von RA Christian Reckling, Hamburg



Die Entscheidung der Autoren das Kapazitätsrecht der Hochschulen in zwei Bände aufzuteilen, hat sich als äußerst hilfreich für das höchst komplexe Thema erwiesen. Erneut wurden für den zweiten Teil des Hochschulkapazitätsrechts mehr als 1.000 – häufig unveröffentlichte – Gerichtsentscheidungen ausgewertet. Dabei kommt dem Werk der Autoren auch die Funktion eines Kommentars zur Kapazitätsverordnung zu Gute.


Im ersten Teil des Buches wird die Bedeutung des Art. 12 Abs. 1 GG dargestellt und damit einhergehend die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zum Hochschulkapazitätsrechts. Die Darstellung erfolgt angemessen knapp, ist jedoch unerlässlich um die Grundlagen des Hochschulkapazitätsrechts zu verstehen.


Im zweiten Teil widmet sich das Werk dem Abbau des Hochschulkapazitätsrechts, wobei dies insbesondere am Beispiel der medizinischen Studiengänge erfolgt.


Im dritten Teil gelangt das Band in die Tiefen des Kapazitätsberechnungsmodells der Kapazitätsverordnung (KapVO). Den Autoren gelingt es dabei, das komplexe Thema des Hochschulkapazitätsrechts, mithin die Berechnungsgrundlage der Kapazitäten, ausführlich und verständlich zu erläutern und gleichzeitig die unübersichtliche Rechtsprechung aufzubereiten. Betrachtet man die Fußnoten bezüglich der Rechtsprechung der Verwaltungs- und Oberverwaltungsgerichte, so bietet die Publikation einen wahren Fundus an Rechtsprechung.


Da die Autoren selbst erfahrene Rechtsanwälte auf dem Gebiet des Kapazitätsrechts sind und bereits eine Vielzahl an Kapazitätsprozessen geführt haben, ist es nicht verwunderlich, dass in den Kapiteln mitunter auch deutliche Kritik geäußert wird, auch im Hinblick auf einzelne Gerichtsentscheidungen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK