Wieso man nicht auf alles hören sollte, was dubiose Inkasso-Buden wie Hogan & Frey erzählen

Ausgangsfall:

Die Fa. Intermedia AG Ltd. aus Istanbul die man dort aber postalisch nicht erreicht, vermarktet ein Adressbuch im Internet unter diegewerbeseiten.com.

Der sog. Pluseintrag soll pro Jahr € 960,00 zzgl. Mehrwertsteuer kosten. Der Vertrag aus März 2012 soll eine Laufzeit von drei Jahren haben. Intermedia soll berechtigt sein, die Forderung an Dritte abzutreten.

Als nächstes meldet sich im Juli 2012 eine Fa. Astoria Finance aus London und behauptet, mit der „Forderungsabwicklung“ (was immer das ist?) beauftragt worden zu sein und stellt eine Rechnung.

Im Mai 2013 tritt eine weitere Fa. auf den Plan. Hogan & Frey ebenfalls ansässig in London, behaupten nun ihrerseits, von Astoria Finance mit dem Einzug der Forderung Intermedia AG Ltd. beauftragt worden zu sein.

Nach einigem Hin- und her in der Korrespondenz kommt im September 2014 ein weiteres Schreiben von Hogan & Frey. Nun wird behaupte, Intermedia AG Ltd. aus Istanbul habe schon im März 2013 die Forderung an Hogan & Frey abgetreten. Auf der sogenannten Abtretungserklärung ist nicht erkennbar, welche Person, in welcher Funktion für Intermedia oder Hogan & Frey gehandelt haben will ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK