Weltmeisterschaften im Völkerrecht

Weltmeisterschaften im Völkerrecht

Wenn es um Fussball geht, dann weiss jeder, wer das letzte Mal Weltmeister wurde. Aber wie steht es im Völkerrecht? Die wenigsten in Deutschland wissen überhaupt, daß es auch hier eine Weltmeisterschaft gibt. Ja, auch auf diesem Gebiet gibt es eine Weltmeisterschaft. Es handelt sich um die Pilip C. Jessup International Law Moot Court Competition *1), benannt nach einem ehemaligen Richter am Internationalen Strafgerichtshof (ICC) in Den Haag. Jährlich liegen Studenten aus rund 700 juristischen Fakultäten und aus 90 Ländern aller Welt im Wettstreit um die beste Begründung eines juristischen Falles in einem fiktiven Gerichtsverfahren (Moot Court). Die Ursprünge dieser Idee stammen aus der amerikanischen Elite-Universität Harvard aus den 60er Jahren. Wie auf den meisten internationalen Angelegenheiten schleppt Deutschland hier immer noch das durch den 2 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK