Besonderes elektronisches Anwaltspostfach (beA) ab 01.01.2016 verpflichtend

Das “besondere elektronische Anwaltspostfach” (beA) wird nach dem “Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten (FördERV)” zum 01.01.2016 eingeführt

Aktuell: Das neue LawFirm® – zum Einführungsangebot … – (befristet bis 31.12.2014)

Nach §31 BRAO ist die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) verpflichtet, bis zum 01.01.2016 für jeden Rechtsanwalt die Voraussetzungen zum Empfang von Sendungen deutscher Gerichte über das neue besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) zu schaffen. (Außerdem wird das EGVP gleichzeitig abgeschaltet, so dass ab dem 01.01.2016 wohl auch alle Mahnanträge über das beA gestellt werden müssen.)

Die Herstellung und Aufrechterhaltung der Empfangsbereitschaft über das beA sowie die tägliche Eingangskontrolle wird also bereits ab Anfang 2016 zum Alltag der deutschen Kanzleien gehören.

Die hard- und softmäßigen Einrichtungen für das beaA werden nach der gesetzlichen Regelung von der BRAK bereitgestellt. Diese hat zugesagt, darin eine sachgerechte Schnittstelle für Fachsysteme vorzusehen . Sobald die Schnittstellen-Definition und eine Testumgebung von der BRAK zur Verfügung gestellt wird, werden wir die Anbindung von LawFirm® an das beA umgehend realisieren und den LawFirm®-Kanzleien zur Verfügung stellen.

Vorbild hierfür ist die in LawFirm® bereits 2008 für das Mahnverfahren realisierte bidirektionale Schnittstelle zum EGVP (Details…). Diese ermöglicht eine Abholung sowie die LawFirm®-interne automatische Zuordnung eingehender Gerichts-Nachrichten aus der EGVP-Software per Knopfdruck. Auch über das beA wird es künftig möglich sein, eingegangene Gerichts-Mitteilungen in der einheitlichen LawFirm®-Oberfläche – zusammen mit allen Dokumenten aus den bereits dort einheitlich zusammengeführten anderen Quellen (E-mail, Fax, Scannen, Mahnnachrichten, etc.) – direkt aktenbezogen zu bearbeiten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK