Wenn der Richter zur Entscheidungsfindung mit den Parteien einen Zitronenkuchen bäckt

von Der Justillon

Nachdem der Vermieter einen über 30 Jahre alten Backofen der Mieterin ausgetauscht hat, der zu Beginn des Mietverhältnisses mitvermietet wurde und nun kaputt war, stellte die Mieterin die Qualität des neuen Ofens in Frage. Nach ihrer Ansicht sei der Ofen zum Backen gänzlich ungeeignet. Noch nicht einmal einen einfachen Kuchen könne man damit backen, da der Ofen die Temperatur nicht halte. Der Vermieter bestreitet all dies.

In einem ersten Gerichtstermin konnten sich die beiden Parteien nicht gütlich einigen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK