Schwerbehinderter Bewerber muss auf Handicap hinweisen

Ein Schwerbehinderter muss seine Einschränkung grundsätzlich in jedem Bewerbungsschreiben mitteilen, wenn er den besonderen Schutz und die Förderung nach dem SGB IX erhalten will. Auf Erklärungen bei früheren Bewerbungen kommt es nicht an. Das geht aus einem Urteil des BAG vom 18.9.2014 hervor (8 AZR 759/13).

Ein Schwerbehinderter bewarb sich im Juni 2010 erfolglos auf eine Stelle. Das Bewerbungsverfahren erfolgte unter Hinzuziehung der Schwerbehindertenvertretung. Im Juli 2010 versuchte er es erneut bei dem Unternehmen und bewarb sich auf eine andere, neu ausgeschrieben Position. Die Bearbeitung erfolgte in einer anderen Personalabteilung als die erste Bewerbung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK