Gescheiterte Verteidigungstaktik

Gescheiterte Verteidigungstaktik

Es ist offenbar keine gute Idee, in einem Strafverfahren von seinem Schweigerecht insofern Gebrauch zu machen, als nur die extrem cleveren Fragen der Verteidigung beantwortet werden. Das lässt sich aus einem neuen Urteil des Bundesgerichts ableiten, dem folgendes zu entnehmen ist (BGer 6B_515/2014 vom 26.08.2014):

Der Beschwerdeführer beantwortete an der Hauptverhandlung die Frage seines Verteidigers “Bist Du das Auto damals gefahren?” mit “Nein”. Der Verteidiger fragte nicht: “Warst Du der Lenker des vom Radar am 30. Oktober 2011, um 12 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK