Zivilrecht ZI und ZII – August 2014 – 1. Staatsexamen NRW

Anbei erhaltet ihr die Gedächtnisprotokolle der ersten und zweiten gelaufenen Klausur im Zivilrecht des 1. Staatsexamen im August 2014 in NRW. Vielen Dank dafür an Sergey. Ergänzungen und Korrekturanmerkungen sind wie immer gerne gesehen.

Unser Examensreport lebt von Eurer Mithilfe. Deshalb bitten wir Euch, uns Gedächtnisprotokolle Eurer Klausuren zuzuschicken, damit wir sie veröffentlichen können. Nur so können Eure Nachfolger genauso von der Seite profitieren, wie Ihr es getan habt. Unsere Adresse lautet examensreport@juraexamen.info. Weitere nützliche Hinweise findet ihr auch hier.

Sachverhalt Zivilrecht ZI

B kauft bei E Bauraupe zum Preis von 33k €. Dabei zahlt er nur 24k€. Der RestKP wird für ein Jahr gestundet. Die Raupe wird unter EVBH übereignet. Kurz danach kauft B Baumaterialien bei G für 39k€. B kann den KP nicht zahlen, daher wird dieser gestundet. G lässt sich dafür die Bauraupe zur Sicherung übereignen. Der Sicherungsvertrag beinhaltet eine wirksame Klausel, nach welcher B im Falle des Verzuges zur Herausgabe an G verpflichtet ist. B kommt in Verzug. G will die Raupe, fährt Freitagnachmittag aufs Betriebsgelände des B mit einem TransportFZ. Zu der Zeit sind alle Mitarbeiter des B im Feierabend. G sieht Raupe mit Zündschlüssel, den jemand stecken gelassen hat, daher gelingt es ihm damit auf die Ladefläche des TransportFZ zu fahren. G nimmt die Raupe mit. Erst später erfährt G vom Eigentumsvorbehalt des E.

Frage: Ansprüche von E und B wg der Bauraupe. §§ 812-853 sind nicht zu prüfen.

Sachverhalt Zivilrecht ZII

H ist eingetr. Kaufmann, betreibt im großen Ausmaß Geschäft, indem teuere Köstlichkeiten verkauft werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK