Was, echt…?

In einer Sorgerechtssache ließ das Gericht ein unabhängiges Sachverständigengutachten einholen. Die Antragstellerin – zu deren Ungunsten dieses Gutachten ausging – ließ ein weiteres (Privat-)Gutachten einholen, welches insbesondere die Methodik des “Erst-“Gutachtens kritisieren sollte. Naja, wes Brot ich ess… Und so sucht dieser zweite Gutachter auch an der hinterletzten Stelle nach angeblichen “Fehlern”.

Wie verzweifelt der zweite Gutachter möglicherweise gewesen ist, ergibt sich schon daraus, dass er meinte in diesem ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK