Datenschutz? Selbst schuld!

von Tobias Röttger
Facebook Messenger angeblich voller Spyware – der Online-Bürger ist nackt!

Nach einem Bericht von Tarnkappe.info, hat der Sicherheitsexperte Jonathan Zdiarski die Facebook Messenger App untersucht und oh Wunder, laut seiner Aussage, enthalte die App mehr Routinen zur Beschattung der Nutzer, als bei Produkten, die offiziell zur Überwachung eingesetzt werden. Unter anderem soll die App Informationen über die jeweilige W-LAN Umgebung überliefern, das Klickverhalten der User mitteilen und ob ein Smartphone / Tablet hochkant oder quer gehalten wird.

Wir haben schon selbst unsere Erfahrung mit dem Facebook Messenger gemacht. In einer Facebook Chat Gruppe von sechs Leuten habe ich einen Link zu unserer Chrome Erweiterung „Atomshot“ im Chrome Web Store gepostet. Dieser Link wurde wie aus Geisterhand gelöscht und nur der Hinweis hinterlassen, dass der Link wegen Spams gelöscht worden sei. Wir reden von einer „geschlossenen“ Chat-Gruppe und keiner der Beteiligten hatte den Link als Spam markiert. Hier hatte scheinbar der Facebook-Algorithmus seine Finger im Spiel – so viel zum Thema Privatsphäre bei Facebook. Google ist doof, daher kann es ja nur Spam sein ;-).

Datenschutz, insbesondere in Facebook ist er immer wieder ein großes Thema. Besteht denn aber tatsächlich der Glaube daran, dass ein solcher wirklich effektiv gewährleistet werden kann? Die User wollen die neuen Produkte und die Möglichkeiten, die solche bieten. In der Regel ist ihnen der Datenschutz egal, es kommt nur auf die Usability an. Was einfach zu Händeln ist, wird auch genutzt. Die persönlichen Daten werden überall freiwillig preisgegeben. Wenn man ehrlich zu sich selbst ist, werden die wenigsten von sich ernsthaft behaupten können, dass sie Facebook, Amazon, Google und Co. nicht schon selbst freiwillig und bewusst sensible Daten überlassen haben.

Zukünftig kommen noch die ganzen Haushaltsdaten hinzu ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK