4 × «APPLE WATCH» im schweizerischen Markenregister

von Martin Steiger

Vor einer Woche wurde die neue Apple Watch präsentiert, nun ist sie bereits in der Schweiz angekommen – zumindest in Form von Gesuchen zur Eintragung in das schweizerische Markenregister. Meine Anwaltskollegen von Baker & McKenzie Zürich haben bislang vier «Apple Watch»-Marken hinterlegt: Drei Mal die kombinierte Marke « WATCH» mit unterschiedlicher Gross- und Kleinschreibung sowie einmal die Wortmarke «APPLE WATCH». Mit den verschiedenen Schreibweisen geht Apple auf Nummer sicher!

Internationale Priorität wird jeweils mit Verweis auf bereits erfolgte Hinterlegungen in Jamaika sowie in Trinidad und Tobago (Wieso?) beansprucht. Die Marken wurden jeweils in den Waren-Klassen 9 (unter anderem Computer), 10 (unter anderem Sensoren, Monitoren und Bildschirme für Gesundheit, Fitness, Training und Wohlbefinden) und 14 (unter anderem Uhren) sowie in der Dienstleistungsklasse 44 (unter anderem Überwachung und Prüfung von Gesundheit, Fitness, Training und Wohlbefinden) hinterlegt. Alle Gesuche sind noch hängig.

«APPLE WATCH»-Marken im schweizerischen Markenregister
  • Wortmarke «APPLE WATCH» (Gesuch-Nr. 60597/2014) mit Prioritätsanspruch vom 11. März 2014 (Trinidad und Tobago)
  • Kombinierte Marke « WATCH» (Wort-Bild-Marke, Gesuch-Nr. 60598/2014) mit Prioritätsanspruch vom 24. Juli 2014 (Jamaika)
  • Kombinierte Marke « Watch» (Wort-Bild-Marke, Gesuch-Nr. 60596/2014) mit Prioritätsanspruch vom 24. Juli 2014 (Jamaika)
  • Kombinierte Marke « watch» (Wort-Bild-Marke, Gesuch-Nr. 60595/2014) mit Prioritätsanspruch vom 11 ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK