Rezension Öffentliches Recht: Personalentwicklung

von Dr. Benjamin Krenberger

Mentzel, Personalentwicklung, 4. Auflage, C.H. Beck 2012


Von Dipl.-Kffr. Aleksandra Gaus, Hamburg



Bei Dr. Wolfgang Mentzel handelt es sich um einen emeritierten Professor der Betriebswirtschaftslehre. Gelehrt hat er beispielsweise an der FH Koblenz. Mentzel hat sich während seiner Laufbahn vertieft mit der Managementlehre, insbesondere mit dem Personal- und Kommunikationsbereich, beschäftigt. Er veröffentlichte 25 Fachbücher und mehr als 300 Fachaufsätze. Das vorliegende Werk gehört zu einem seiner Klassiker: Vor dem Erscheinen im C. H. Beck Verlag (2012 in der 2. Auflage), wurde das Buch bereits seit 1980 im Freiburger Haufe Verlag veröffentlicht und befand sich somit bereits hier mehrere Jahr erfolgreich auf dem Markt.


„Personalentwicklung“ besteht aus neun Kapiteln und verfügt über ein Literatur- sowie Sachverzeichnis. Die Texte werden durchgehend von blauen und grauen Kästen mit repetitivem, explorativem, beispielhaftem bzw. Checklistencharakter begleitet. Sie sind sehr hilfreich und erlauben eine praxisnahe Auseinandersetzung mit den vorgestellten Themen. Als Beispiel kann das Unterkapitel 2.3 dienen, bei dem es u. a. um Stellenbeschreibungen geht. Auf Seite 40 f. findet sich eine klar definierte Vorstellung einer möglichen Stellenbeschreibung. Der nachfolgende Text dazu erläutert derart, dass jeder hiernach in der Lage sein sollte, selbst in die notwendigen Richtungen tätig zu werden.


Die Kapiteltitel definieren die Oberthematiken: Kapitel 1. „Grundlagen der Personalentwicklung“ führt den Leser auf knapp 26 Seiten in das Thema des Buches ein. Kapitel 2 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK