Kostenfestsetzung nach erfolgreichem Abänderungsverfahren nach § 80 VII VwGO

Nach § 16 Nr. 5 RVG stellen das Verfahren auf Anordnung oder Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung und jedes Verfahren auf deren Abänderung oder Aufhebung gebührenrechtlich dieselbe Angelegenheit dar. In der Rechtsprechung wird leider vielfach – so z. B. das VG Düsseldorf im Beschluss vom 15.08.2014 – 13 L 644/14.A - , der unzutreffende Schluss gezogen, dass, wenn im Anordnungsverfahren und im Abänderungsverfahren gegenläufige Kostengrundentscheidungen entstanden sind, d ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK