Früherer Stasi-Mitarbeiter will nicht raus aus Stasi-Unterlagen-Behörde

von Thorsten Blaufelder

Sep 16

Frühere Stasi-Mitarbeiter dürfen nicht weiter beim Bundesbeauftragten für Stasiunterlagen arbeiten. Das Landesarbeitsgericht (LAG) Berlin-Brandenburg hat in einem am Mittwoch, 10.09.2014, verkündeten Urteil die Versetzung eines Wachmanns bei der Stasi-Unterlagen-Behörde zum Bundesverwaltungsamt gebilligt (AZ: 15 SaGa 1468/14).

Die Stasi-Unterlagen-Behörde hatte noch unter Leitung des heutigen Bundespräsidenten Joachim Gauck nach der Wiedervereinigung mehrere Stasi-Mitarbeiter eingestellt, um von deren Kenntnissen über den DDR-Geheimdienst profitieren zu können ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK