Dein Taxifahrer und Du: Rechte und Pflichten

von Liz Collet

Eine interessante und übersichtlich gestaltete Zusammenfassung über die Rechte als Taxifahrer und Taxikunde findet man in diesem Beitrag des NDR, der praktischerweise auch in den chronologischen Ablauf einer denkbaren Taxifahrt gegliedert ist.

Vor der Fahrt

Sie dürfen das Taxi frei wählen; Sie müssen also insbesondere nicht das erste Fahrzeug am Taxistand nehmen. Taxifahrer haben eine Beförderungspflicht und müssen daher grundsätzlich jeden mitnehmen, innerhalb ihres sogenannten Pflichtfahrgebietes auch für kurze Strecken. Auch Tiere dürfen mitfahren, Blindenhunde sogar kostenlos. Stark betrunkene oder randalierende Kunden dürfen abgelehnt werden, wenn sie eine Gefahr für die Sicherheit darstellen. Im Taxi darf man mindestens 50 Kilogramm Gepäck mitnehmen. Ausnahme: gefährliche und außergewöhnlich große, schwere oder sperrige Stücke. Der Fahrer ist grundsätzlich nicht verpflichtet, seinen Gästen beim Einsteigen zu helfen oder Gepäck im Kofferraum zu verstauen. Kinder bis zwölf Jahre oder 1,50 Meter Größe gehören auch im Taxi in Kindersitze. Die muss nicht jeder Taxifahrer dabei haben – am besten bei der Bestellung danach fragen. Der Fahrpreis ist innerhalb des Pflichtfahrgebiets nicht verhandelbar. Liegt das Ziel außerhalb, kann vor Fahrtbeginn ein Festpreis vereinbart werden.

Während der Fahrt

Rauchen ist im Taxi verboten. Fahrgäste müssen sich anschnallen. Der Fahrer darf einen Radiosender hören, der Verkehrsdurchsagen macht. Auf Wünsche der Fahrgäste muss der Fahrer Rücksicht nehmen, zum Beispiel Fenster öffnen oder schließen und die Lautstärke des Radios einstellen. Der kürzeste Weg zum Ziel ist Maßgabe für den Fahrer. Abweichungen von dieser Route muss der Fahrgast zustimmen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK