Wearables und Datenschutz

Wie viele Schritte haben Sie heute schon gemacht, wie ist Ihr Blutdruck und Ihre Körpertemperatur? Sie schmunzeln und fragen sich, was die Frage soll? Nun ja, viele Menschen möchten dies und Ähnliches wissen und nutzen sogenannte Wearables, die mit den dazugehörigen Apps solche Informationen bereitstellen.

Der Markt für Wearables boomt. Inzwischen hat jeder Smartphone-Hersteller eigene „smarte“ Geräte im Angebot. Apple wird in Kürze mit der Apple Watch nun auch nachziehen. Eine Studie des Analystenhauses Canalys kommt zu dem Ergebnis, dass alleine in Deutschland in der ersten Jahreshälfte 2014 bereits sechs Millionen Smart Watches und Fitnessarmbänder verkauft wurden - ein Wachstum von knapp 700 Prozent innerhalb eines einzigen Jahres. Neben den smarten Armbändern und Uhren gibt es auch immer mehr betriebliche Wearables, u.a. Schutzanzüge mit Sensoren, Headsets und Datenbrillen.

Bei allen Wearables stellen sich aus datenschutzrechtlicher Sicht verschiedene Fragen: Welche Art von Daten werden erfasst? Wie werden diese gegen unberechtigten Zugriff und Missbrauch gesichert? Wer darf auf die Daten zugreifen? Wofür können diese Daten zukünftig verwendet werden? Die mit dem Gerät erhobenen und dann gespeicherten Daten sind in aller Regel personenbezogene Daten. Sobald diese - sei es über Smartphones oder andere Schnittstellen - auf Server übermittelt werden, liegt eine datenschutzrechtliche Übermittlung vor - es sei denn, diese werden zuvor anonymisiert. Im Regelfall werden sämtliche Verarbeitungsvorgänge durch eine Einwilligung des Nutzers legitimiert, dies ist unter der Bedingung, dass in den Nutzungsbedingungen tatsächlich die konkreten Verarbeitungszwecke, Empfänger und Speicherdauer genannt werden, auch datenschutzrechtlich wirksam.

Es ist allerdings darauf hinzuweisen, dass viele der genannten Daten (u.a. Blutdruck, Herzfrequenz etc.) in der Regel Gesundheitsdaten und damit sog ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK