OLG Frankfurt a.M.: Begriff "Allnet Flat" verletzt nicht Firmen-Markenrecht "ALLNET"

15.09.14

DruckenVorlesen

Der im Rahmen einer Werbung für ein Telekommunikations-Unternehmen verwendete Begriff "Allnet Flat" verletzt nicht die Firmen-Markenrecht "ALLNET" (OLG Frankfurt a.M., Urt. v. 10.07.2014 - Az.: 6 U 98/13).

Die Beklagte verwendete den Begriff "Allnet Flat" für die Werbung eines Telefontarifs. Die Klägerin, die sich auf ihr Firmenrecht "ALLNET" berief, sah darin eine Verletzung ihrer Markenrechte.

Zu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK