Kein Papa für 14-Jährigen – Vaterschaftsklage scheitert an Mutters Liebesleben

von Stefan Maier

Mit 14 Jahren möchte ein Junge gerne erfahren, wer sein Vater ist. Einen Strich durch die Rechnung macht ihm dabei das Beziehungsleben der Mutter des Jungen. Denn sie hatte einst eine Affäre mit zwei eineiigen Zwillingen – der tatsächliche Vater dabei unbekannt.

Mittels einer Vaterschaftsklage wollte der Junge erfahren, wer sein biologischer Vater ist. Doch vom Gericht bekam er eine Abfuhr. Weder die DNA-Analyse, noch sonstige Verfahren seien heute in der Lage, eine ausreichende Klärung bezüglich der Vaterschaft bei zwei in Frage kommenden eineiigen Zwillingen als Vater zu erzielen. Dies bestätigten die fünf beigezogenen Gutachten. Damit sei eine Vaterschaft weder juristisch, durch Zeugenaussagen, noch wissenschaftlich zu klären ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK