Unbubble: Die „deutsche“ Suchmaschine

Unbubble.eu ist eine Metasuchmaschine, die nicht nur auf Transparenz und Datenschutz setzt, sondern auch auf Nachhaltigkeit, schließlich wird sie auf einem Server betrieben, der mit CO2-neutralem Ökostrom betrieben wird. Die Spracheinstellung berücksichtigt zudem politisch korrekt mehrere europäische Sprachen – deutscher könnte eine Suchmaschine nicht sein.

David gegen Goliath trifft es nicht ganz …

Unbubble.eu ist nicht der erste Versuch, Googles Monopol zu brechen. Bislang gibt es aber keine Anzeichen dafür, dass einem dieser Versuche je Erfolg bescheiden sein wird. In Deutschland lassen sich rund 95 Prozent der Nutzer von Google den Weg ins Internet weisen. In den meisten anderen Staaten Europas sieht es nicht anders aus.

Deshalb muss Google im laufenden Kartellverfahren mit weiteren Auflagen rechnen. Im Februar hatte Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia noch den Eindruck erweckt, der Deal mit Google sei in trockenen Tüchern. Nach heftigen Protesten von Marktteilnehmern und Verbraucherverbänden wird das Verfahren nun weitergeführt, wie die Frankfurter Allgemeine meldet.

Transparenz und Neutralität

„Unbubble“ spielt auf die Filterblase an, in die man als Nutzer auch bei anderen Suchmaschinen gerät. Unbubble greift als Metasuchmaschine auf zahlreiche andere Dienste und Suchmaschinen zurück. Insgesamt sollen es rund 20 Quellen sein, darunter Online-Zeitungen, Ratgeber-Portale und andere alternative Suchmaschinen. Die Ergebnisseite von Unbubble baut sich von oben nach unten aus Blöcken von je drei Suchtreffern auf. Jeder Block stammt aus einer Quelle, die deutlich ausgewiesen wird. Ganz oben in den Blöcken landen dabei neutrale Treffer, die die Quelle nicht verändert hat:

Wir ermitteln dabei, welche Informationen für das gesuchte Thema sehr wichtig sind. Danach werden alle Suchergebnisse von uns nach ihrer Neutralität beurteilt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK