Prollige Komödie "Tammy – Voll abgefahren" bei Waldorf Frommer

von Jan Gerth

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für Warner Bros. Entertainment GmbH angebliches Filesharing an der US-amerikanischen Komödie des Filmregisseurs und Co-Autoren Ben Falcone, aus dem Jahr 2014 „Tammy“ – Voll abgefahren“ (Originaltitel: Tammy) ab. Offizieller Kinostart in Deutschland war der 03. Juli 2014.


Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert 815,00 € für die illegale Verbreitung des urheberrechtlich geschützten Films " Tammy – Voll abgefahren“ in Filesharing-Netzwerken.


Der Stern urteilt

„Im vergangenen Jahr gab es eine großartige, witzige Polizei-Komödie mit Melissa McCarthy und Sandra Bullock namens 'Taffe Mädels', in der McCarthy als extrem prolliger Supercop brillierte. 'Tammy' hat es nur mit dem 'prollig' versucht und scheitert gewaltig. Da hilft nicht mal Susan Sarandon.“

– Sophie Albers Ben Chamo und Nicky Wong: Stern am 14.Juli 2014


Die Waldorf Frommer Rechtsanwälte machen dabei einen Schadensersatz in Höhe von 600,00 € und einen Aufwendungsersatz, dahinter verbergen sich die Rechtsverfolgungskosten, in Höhe von 215,00 € geltend.

Aber wie bisher gelten auch für die neuen Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte:


  • Setzen Sie sich nicht selbst mit der Waldorf Frommer Rechtsanwälte in Verbindung! Jede noch so unbedachte Äußerung würde zu rechtlich nachteiligen Folgen führen.
  • Unterschreiben Sie die vorgefertigte Unterlassungserklärung auf keinen Fall, da Sie sich dann auch zur Zahlung der geforderten 519,50 € verpflichten und ein Schuldeingeständnis abgeben.
  • Aufgrund der gravierenden Rechtsfolgen und der technischen Fehlerbelastung der Ermittlung der IP-Adresse sollte die Abmahnung fachanwaltlich überprüft werden ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK