Lesetipp: Hügel, Haftung von Inhabern privater Internetanschlüsse für fremde Urheberrechtsverletzungen

Im Mai 2014 ist die Dissertation von Dr. Alina Hügel mit dem Titel „Haftung von Inhabern privater Internetanschlüsse für fremde Urheberrechtsverletzungen – Zugleich eine Evaluation der Störerhaftung und konkurrierender Haftungskonzepte“ in der Reihe “Information und Recht” des Beck-Verlages erschienen. Die Arbeit befasst sich – wie der Titel schon sagt – mit der Haftung von Inhabern privater Internetanschlüsse. Sie umfasst 200 Seiten und kostet 43,- EUR.

Dabei untersucht Hügel insbesondere die Haftungskonzepte „Verletzung von Verkehrspflichten“ und „Störerhaftung“, um die seit einigen Jahren Streit besteht (dazu s. auch Scheder-Bieschin, Modernes Filesharing und Anonymisierungsdienste, Rezension hier) und evaluiert diese anhand herausgearbeiteter Kriterien.

Die Arbeit enthält eine gute Übersicht des Standes der Rechtsprechung zur Haftung von Inhabern privater Internetanschlüsse, wobei – anhand der Pressemitteilung – auch das BGH-Urteil „BearShare“ (K&R 2014, 513, s. auch hier und hier) eingearbeitet ist. Damit ist das Werk insbesondere für diejenigen hilfreich, die sich konkret mit Urheberrechtsverletzungen durch Private z.B. im Rahmen von Filesharing befassen, wobei die Analyse der verschiedenen Haftungskonzepte und der rechtspolitische Ausblick eher für Wissenschaftler und ggf. politische Referenten von Interesse sein werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK