“Guitarra armada” – Musikalische Anleitung zum Bombenbau

von Christian Wickert

Guitarra Armada ist ein Album der Brüder Mjía Godoy und zählt als Klassiker der lateinamerikanischen Revolutionsmusik. Die Platte wurde 1979 während der nicaraguanischen Revolution von der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront (Frente Sandinista de Liberación Nacional – FSLN) veröffentlicht. Die Guerilla-Truppen der FSLN kämpften mit Unterstützung weiter Teile der nicaraguanischen Bevölkerung gegen Truppen der Nationalgarde. 1979 gelang es den linkspolitischen Sandinisten in einer Schlussoffensive die Nationalgarde zu schlagen, den Diktator Anastasio Somoza Debayle zu stürzen und so die jahrzehntelange Diktatur des Somoza-Clans zu beenden.

Das Album Guitarra Armada sticht aus der Masse der Revolutionslieder insofern hervor, als es ein klares “Bildungsziel” verfolgt. Der Anteil der Analphabeten in der nicaraguanischen Bevölkerung betrug 1979 50 Prozent. Die Lieder klären u.a. über die Handhabung von Waffen und den Bombenbau (siehe unten: Los Explosivos) auf und richten sich an die militärisch nicht ausgebildeten Unterstützer der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront. Die Musik wurde auf Kassette an die Bevölkerung verteilt und auch vom Guerilla-Sender “Radio Sandino” gesendet ...

Zum vollständigen Artikel

Guitarra Armada. Los Explosivos.

Los Explosivos del disco Guitarra Armada.


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK