wird im Hamburger UKE Ebola importiert?

wird im Hamburger UKE Ebola importiert?

“Hamburger UKE (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) behandelt Ebola Patienten.” So und ähnlich lauten derzeit die Schlagzeilen.

Wenn man so etwas liest, stehen einem die Haare zu Berge. Bevor die Wissenschaft selbst (!!!) überhaupt eine Ahnung hat, was Ebola wirklich ist, wie die Seuche sich verbreitet, geschweige denn wie man sie behandelt, wird das Einzige, was mit Sicherheit das Aller, Aller Dümmste ist, was man bei Seuchen nur tun kann, getan:

Sie wird systematisch über die ganze Welt hin verschleppt und verbreitet. Und das tun die Ärzte aus Hamburg in ihrer Hypokrisie in aller Öffentlichkeit. Mit allem Respekt vor dem Sendungsbewusstsein dieser Personen: für mich ist das einfach nur unverantwortlich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK