Schönherr berät bei Privatisierung des Flughafens Ljubljana

v.l.n.r.: Marko Prusnik (Partner), Roman Perner (Partner), Eva Skufca (Rechtsanwältin)

Schönherr hat eine Aktionärsgemeinschaft des Aerodrom Ljubljana – unter der Leitung der Republik Slowenien und der Staatsholding Slovenian Sovereign Holding (SDH) – bei der Privatisierung von Sloweniens führendem Flughafen beraten.

Am 5. September 2014 unterzeichnete das Verkäuferkonsortium den entsprechenden Aktienkaufvertrag mit der Fraport AG. Mit dem Kauf erwirbt der, an der Frankfurter Börse notierte, Flughafeneigentümer und -betreiber 75,5 Prozent der Anteile an der Flughafenbetreiber-Gesells ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK