“Der Postillon” und justillon.de

von Stefan Maier

Eine kurze Geschichte von einer großen Überraschung, einem abgestürzten Server und vielen neuen Lesern.

Erst von einem treuen Leser wurden wir am Samstag darauf aufmerksam gemacht: “Ihr seid im Postillon und eure Seite ist seit einigen Minuten nicht mehr erreichbar”. Ein kurzer Check bestätigte das – eine Verbindung zur Seite war nicht mehr möglich und Deutschlands bekannteste Satire-Seite “Der Postillon” hat tatsächlich unseren Blog und einige ausgewählte Artikel für seine Link der Woche Veröffentlichung “Links! Zwo! Drei! Vier!” auserkoren.

Am Telefon erfuhren wir von den Technikern im Serverzentrum, dass das Statistik-Plugin nicht mehr damit fertig wurde, die vielen Zugriffe in die Datenbank zu schreiben. Der Server tat nichts anderes mehr als Zugriffe zu loggen, bis er schließlich auch das aufgab und sich gänzlich verabschiedete. Der Server wurde vom Netz genommen, das Plugin stillgelegt und die Seite war nach etwa 20 Minuten endlich wieder erreichbar ...

Zum vollständigen Artikel


  • Links! Zwo! Drei! Vier! (240)

    der-postillon.com - 196 Leser, 15 Tweets - Täterätäääää! Dschingderassa Bumm Bumm Bumm! Jeden Samstag neu: Der Chefredakteur persönlich stellt nicht zwei, nicht drei – nein, vier interes- oder amüsante Fundstücke aus dem weltweiten Internetz vor:

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK