Atemalkoholtests – 50 % sind falsch

von Sascha Petzold

Gerade will die Politik die Messung bei Trunkenheitsfahrten vereinfachen. Bisher musste der Alkohol im Blut nachgewiesen werden. Der Atemalkoholtest war nur für Ordnungswidrigkeiten ausreichend.

Doch nun stellt sich in einer Untersuchung heraus, dass die Atemalkoholmessung reihenweise falsch sind. Das hat die Deutsche Gesellschaft für Verkehrsmedizin (DGVM) am 10. gemeinsamen Symposium der DGVM und der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie in München mitgeteilt und beruft sich auf eine Polizeistudie in Mecklenburg-Vorpomme ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK